... ...   ... ...
   
 

 

 

  

 
 

  

 

HOME
Sonderseiten

 
Zur_Person
 
Kontakt
 
 
 
Der_Plan
 
Depression
 
Selbsthilfe
 
 
 
 

2013

Entwicklung

 
Projekt
 
Person 1.Hj.
 
Person 2.Hj.
 
Training
 

Aktuelle Berichte siehe unter Entwicklung!

 
 
 
 
Förderer +
Spender
 
Medien
 
Grußworte
 
Gästebuch
 
Konto
 
 
 

   Dann war da

   noch . . .

 
Erzähl mir...
 
Download
 

Clefferle

 
 
 

 

Earth

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

     
     

 

Paule Iwiwi

 

D u

Depression und   Stille

Wer kennt sie nicht – die Momente, in denen wir uns traurig, einsam oder niedergeschlagen fühlen? Stimmungstiefs gehören zu unserem Leben – wo Licht ist, da sind auch Schatten. Was aber wenn die Schatten größer werden?

In den vergangenen acht Jahren hatte ich monatlich ca. 50 Kontakte mit Betroffenen oder Angehörigen.

Ein Vorschlag einer lieben Freundin: "Lass Paule doch mal was über Stille schreiben!"

Das mache ich sehr gerne: Stille

Also, eigentlich habe ich es ja nicht so mit der Stille! Bei mir ist im Action angesagt und ich bin immer unterwegs.

Japanisches Schriftzeichen für Stille

Daher ist es vielleicht mal ganz gut, dass ich mich mit dem Thema befasse. Wie vielschichtig es ist habe ich gleich zu Anfang gemerkt. Daher der Hinweis, dass diese Aufzeichnung bestimmt nicht endgültig ist.

Drehen wir die Frage mal um und fragen uns: Ist die Welt zu laut? Ich meine ja - manchmal habe ich das Gefühl, dass nur diejenigen durchkommen, die besonders laut sind.

                                                                                                                                                      Paule Iwiwi

...in der Depression In der Depression n mir drin - das ist eine seltsame Stille!

Eine einsame Stille! Oder eine Leere?

Die Gedanken rasen ja in einem fort!

     
     

 

...und Freunde Es ist schon bemerkenswert, wie still es mit den Freunden bei einer Depression wird. Manche melden sich nur am Anfang und dann nicht mehr. Gründe dafür gibt es sicher. "Kann nicht damit umgehen!" - "Verliere die Geduld!" . . .  Vermutlich handelt es sich aber gar nicht um richtige Freunde!

Günter hat das am Anfang seiner Depression 2005 erfahren und auch während der letzten beiden Jahren.

Ein Trost ist: "Es gibt Platz für Neues!"

     
     
...unter Betroffenen Wie wohltuend es ist, wenn ein anderer Mensch mit Depressionen sich auf einer Bank nur neben dich setzt und schweigt, weiß ich aus meine eigenen Krankenhausaufenthalt. Viel miteinander reden ist nicht immer notwendig.

Manchmal ist gemeinsames Schweigen viel wertvoller!

     
     
... in der Natur Nein - stimmt - so richtig still ist es da oft auch nicht! Aber vielleicht ist das so wertvoll.

Augen zu und hören! Vogelgezwitscher, der Wind in den Bäumen!

Viele Menschen mit Depressionen zieht es hinaus in die Natur - wenn sie denn können.

     
     
... in der Partnerschaft Stille in der Partnerschaft ist gleichbedeutend mit nicht reden. Oft genug hat sich das aber schon vor einer Depression "eingeschlichen". Im Jahr 2005 war es auch bei mir ein Thema und ich habe drei Gespräche geführt. Frau, Vater und Tochter.

Ich denke es ist eine ständige Übung.

     
     
...auf dem Camino Unterwegs auf dem Jakobsweg kann es sein, dass du den ganzen Tag keine menschliche Seele triffst. Diese Stille ist einerseits sehr schön, andererseits musst du das alleine mit dir selber auch aushalten können.

Gepaart mit dem Pilgern = Laufen entsteht ein Gleichklang der mir immer wieder sehr geholfen hat.

     
     
...in der Achtsamkeit Die Stille in dir drin. Seit einigen Jahre mache ich nun die Achtsamkeitsmeditation.

Was ist das Achtsamkeitsmeditation? Wo ist da die Stille?

Die Gedanken kommen auch bei der Achtsamkeitsmeditation nicht zur Ruhe. Sie sind wie eine Herde Affen und rasen hin und her.

Die Stille ist dann immer zwischen den Gedanken!

 

- - - nicht abschließend - - -

 

Einige Sprüche im Zusammenhang mit Stille:

 Es ist still um ihn geworden!
?

 

Das Gegenstück zum äußeren Lärm ist der innere Lärm des Denkens. Das Gegenstück zur äußeren Stille ist innere Stille jenseits der Gedanken.
Eckhart Tolle

Bevor ihr irgendetwas Wichtiges unternehmt, setzt euch still hin, beruhigt eure Sinne und Gedanken und meditiert tief. Dann wird euch die große schöpferische Kraft des Geistes richtig leiten.
Paramahansa Yogananda

Das Licht umzuwenden und sich selbst zu beleuchten bedeutet, ganz sich selbst ausgesetzt zu sein. Es bedeutet, dich still hinzusetzen und dich selbst zu betrachten, so als säßest du im Kino. Wenn du dich auf diese Weise selbst betrachtest, wirst du alle leidenden Wesen verstehen: Du wirst verstehen, dass du selbst eines dieser Wesen bist, die sich in ihrer Unwissenheit verstrickt haben.
Kodo Sawaki

Das Zuhören ist eine Kunst an sich. Wenn wir mit stillem und konzentriertem Geist zuhören, ist es möglich, tatsächlich für das empfänglich zu sein, was die Worte sagen. Manchmal blitzen unerwartet tiefe Einsichten auf.
Joseph Goldstein

 

Dem Neide wirst du entgehen, wenn du es verstehst, dich im Stillen zu freuen.
Lucius Annaeus Seneca

Denn der Raum des Geistes, dort wo er seine Flügel öffnen kann, das ist die Stille.
(Ein Lächeln ist das Wesentliche)
Antoine de Saint-Exupéry 

 

 Eli - Fotos  Copyright © Eli

Vielen Dank für die Fotos

 

Willst du einen Menschen verstehen,
musst du mit ihm eine Zeit lang schweigen können.
Im Schweigen kann er dir oft mehr von sich sagen, als beim Sprechen,
und dir eine Tiefe offenbaren, die im Reden unspürbar bleibt.

Willst du einen Menschen verstehen,
bleib still mit ihm, wenn er still bleiben möchte.
Er streckt gerade seine innere Antenne aus,
um die Wellenlänge deiner Gefühle zu finden,
und mit dir zu kommunizieren.

Willst du einen Menschen wirklich verstehen,
sei nicht gleich beleidigt, wenn er dir gerade nichts zu sagen hat.
Vielleicht zeigt dies seine Hilflosigkeit,
dir etwas geben zu wollen,
das er gerade nicht geben kann?

Wie wenig brauchst du, um den anderen zu verstehen.
Du musst mit ihm nur eine Zeit lang schweigen können.

(Verfasser ist mir leider unbekannt)

 

Im Schweigen entsteht vielleicht eine Tiefe, die im reden unspürbar bleibt.

 

 
   

Hier noch ein Link auf auf zwei weitere Homepages von mir:

 
   

Eine private Initiative eines Betroffenen:

   

   

Schallenmüller und Partner
Familien- und Konfliktberatung / Coaching

   

Bei Fragen können Sie sich gerne melden!

 
   
 
   
 

   
   
     

 Impressum 2013

Copyright © 2009 - 2013 Günter Schallenmüller                                            K.s.KLi™ & ceess™  WebHosting