Camino Portugies    

 
 

 

 
 

 

 
   
 

Der Weg

Porto - Santiago de Compostela

  
 
"Confia en el tiempo, que suele dar dulces salidas a muchas amargas dificultades."
Miguel de Cervantes

Diesen Camino ab Porto bin ich schon einmal im Oktober 2015 mit Sabine und Ronnie gepilgert.

Dieses Mal der gleiche Weg im März 2018 mit meiner Tochter!

Der Portugiesische Pilgerweg (Camino Portugies)

Seit Jahrhunderten hatte die Jakobsverehrung auf dem Portugiesischen Pilgerweg einen hohen Stellenwert und half die als Identitätsmerkmal der europäischen Kultur geltende Pilgerreise besser zu verstehen. Mit der Unabhängigkeit von Portugal in der Mitte des 12. Jahrhunderts gewann die Route große Bedeutung.

Vom 12. Jahrhundert bis heute strömten Pilger aus allen Landesteilen und Städten in den Norden der Halbinsel. Die Spuren des Jakobsphänomens waren so geprägt in Portugal, dass ein Straßennetz sich dem Pilgerweg entsprechend, von Süden nach Norden, über die Ortschaften der Route in Galicien gestaltet hat: Lissabon, Santarem, Coimbra, Porto, Barcelos, Ponte de Lima und Valencia do Mino, wo der Weg den Fluss Mino überquert und Galicien beginnt. Über Tui führt der Weg weiter O Porrino in Richtung Rdondela, Caldas de Reis Padron. In Padron wird der bekannte "O Pedrom" (römischer Altar) verwahrt. Über die Kleinstadt Iria Flavia erreicht der Pilger dann Santiago de Compostela.

Beim Pilgern auf dem Camino Portugies - aber auch auf allen anderen Wegen - ist sicherlich mal interessant, sich eine Etappe oder einfach einige Zeit, Gedanken darüber zu machen, wie viele Pilger denselben Weg schon gegangen sind. Das könnte dazu führen, den Weg auch mit Demut zu gehen und viele eigene Egoismen neu zu überdenken.

Die Etappen übernehme ich aus dem Jahr 2015. Ich gehe aber davon aus, dass es so wie damals anders kommen wird. 2015 haben wir quasi eine Punktlandung gemacht - wir waren 15.10. – 24.10.2015 unterwegs - also 10 Tage. So schnell wollen wir wieder sein, da meine Tochter noch ihre spanische Gastfamilie in A Coruna besuchen möchte.

Ich werde während dieser Zeit entweder nach Finistere pilgern - geplant dazu wären 3 Tage oder ab falls weniger Zeit dafür zu Verfügung steht mit dem Bus raus fahren.

Wir werden sehen!

Der Etappenplan! Aber wie gesagt, ich / wir gehen davon aus, dass es anders kommt!

     

Flug  nach Porto

07.03.2018

 Weg durch das Land

 

235

         

Etappe

Tag Etappe von / nach Etappe noch / km
     
              07.03.2018 Anreise / Flug / Porto anschauen
         

 01

08.03.2018 Porto - Campos Verdes 15,0

220

 
              02   09.03.2018 Campos Verdes - Pedra Furada 29,0

191

 
              03   10.03.2018 Pedra Furada - Portela de Tamel 18,0

173

 
              04   11.03.2018 Portela de Tamel - Ponte de Lima 24,0

149

 
              05   12.03.2018 Ponte de Lima - Valenca do Minho 33,0

116

 
              06   13.03.2018 Valenca do Minho -  Veigadana 22,0

94

 
              07   14.03.2018 Veigadana - Pontevedra 29,0

65

 
              08    15.03.2018 Pontevedra - Caldas de Reis 23,0

42

 
              09   16.03.2018 Caldas de Reis - Teo 29,0

13

 
              10   17.03.2018 Teo - Santiago de Compostela 13,0

0

 
  und dann A Corunna bzw. Finistere
     

Rückflug

20.03.2018      
         

Die Etappen könne sich auch noch verschieben, da es noch die Alternative gibt die längere Strecke mit ca. 250 km zu machen.

 
     
   
 

  

 

Stand: 31.01.2018

 

Stand: 31.01.2018

 

 
 
   
Impressum     Kontakt      Haftungsausschluss                                                                  © 2018 Günter Schallenmüller                                                          K.s.KLi ceess™  WebHosting