Camino France           

 
 

 

 
 

 

 
     
 

  
  

 

  
 

HOME
2017

 

Der Plan

Vorbereitung

Der Weg

Berichte

Galerie

Clefferle

Ergebnis

 

 

Übersetzung

 
Vertraue auf die Zeit, sie bringt normalerweise süße Auswege für bittere Schwierigkeiten.

Miguel de Cervates

spanischer Dichter
(1547 - 1616)
 
 
 

Hu hu !

Und ich werde berichten! Clefferle!!

Vorbereitung

Sarria - Santiago de Compostela

  
 
"Confia en el tiempo, que suele dar dulces salidas a muchas amargas dificultades."
Miguel de Cervantes

Vier Pilger = Vier mal Vorbereitung

Wenn jemand schon häufiger auf dem Jakobsweg unterwegs war, ist es wichtig, dass Neulingen bei den Vorbereitungen geholfen wird.

Eine Sache gilt für alle: Auf das Gewicht achten, das im Rucksack zu tragen ist!

Eigene Vorbereitung

Meine eigene Vorbereitung ist relativ einfach. Fast alles was ich mitnehme ist von vorneherein klar. Eine Unterscheidung liegt immer beim Schlafsack. Jetzt im September / Oktober werde ich wohl den wärmeren mitnehmen.

Ein Fragezeichen liegt in der bislang mitgenommen Jacke. Diese ist wohl zu warm für diese Zeit und ich denke ich kaufe mir noch eine leichtere Windjacke!

Ein Pilgerstab ist bekanntermaßen immer mit dabei! Ansonsten verweise ich auf die Packliste vom vergangenen Jahr!

Mitpilger Ulrich

Ulrich hat eine Packliste von mir bekommen an der er sich orientieren kann.

Ich denke Männer können leichter packen wir Frauen.

Ulrich hat sich ebenfalls für einen Pilgerstab  entschieden, den ich ihm gerne besorgt habe.

Mitpilgerin Eli

Eli hat schon den Camino Primitivo von Lugo nach Santiago de Compostela bepilgert.

Aus diesem Grund kennt sie ihre eigene Packliste. Wenn es ihr so ergeht wie es mir beim zweiten Mal ergangen ist, entsteht noch immer keine Routine, sondern man neigt dazu im Zweifel etwas mehr mitzunehmen. Das ist aber vollkommen normal!

Ich sagte Eli nach der ersten Pilgerschaft: "Nach Santiago kommt man immer zwei mal!"

Also los geht es. Pilgerstab nein - aber dafür ihre Stöcke!

Mitpilgerin Ehefrau Marion

Meine Frau kennt den Jakobsweg aus den Erzählungen von mir! Eine Packliste habe ich ausgedruckt. Der erste Camino ist wie bei Ulrich etwas ganz besonderes.

Entsprechend herrscht Nervosität und die bekannten Fragen: Schaff ich das!?

Diese Zweifel sind wichtig und gehören für mich zur Vorbereitung dazu.

Marion wird einen kürzeren Pilgerstab mitnehmen!

Wir planen gemeinsam den Weg, den Zeitraum und bestellen Flugtickets und den Pilgerausweis.

Mit Eli hole ich ein kürzeres und dickeres Stück als Ersatz für den Pilgerstab zum schnitzen.

Ulrich bekommt einen langen Pilgerstab aus Haselnuss.

Insgesamt sind die Vorbereitungen für jeden unterschiedlich.

Mir persönlich ist wichtig, dass sich meine Mitpilger schon im Vorfeld mit dem Weg beschäftigen und ohne jegliche Erwartungen auf den Weg gehen. Vieles wird sich - das sage ich aus meiner Erfahrung - auf dem Weg klären und ist im Vorfeld nicht planbar.

Für mich werden zwei Dinge ganz anders sein - einmal die Verantwortung für die Gruppe - und dann das langsamere pilgern. Das ist aber nicht schlimm, sondern hat für mich eine eigene Qualität!

 
     
   
 

  

 

Stand: 09.10.2017

 

Stand: 09.10.2017

 

 
 
   
Impressum     Kontakt      Haftungsausschluss                                                                  © 2017 Günter Schallenmüller                                                          K.s.KLi ceess™  WebHosting