Camino France          

 
 

 

 
 

 

 
   
 

  
  

 

  
 

HOME
2017

 

Der Plan

Vorbereitung

Der Weg

Berichte

Galerie

Clefferle

Ergebnis

 

 

Übersetzung

 
Vertraue auf die Zeit, sie bringt normalerweise süße Auswege für bittere Schwierigkeiten.

Miguel de Cervates

spanischer Dichter
(1547 - 1616)

Clefferle

Sarria - Santiago de Compostela

  
 
"Confia en el tiempo, que suele dar dulces salidas a muchas amargas dificultades."
Miguel de Cervantes

Das wird eine spannende Sache - gleich vier Peregrinos auf dem Weg!

Also, ich befürchte das Schlimmste!

Schauen wir mal!

Dieses Mal ist alles anders!

Bei den vielen vorherigen Pilgerwanderungen gab es vorher einen Plan, Vorbereitung und die Info zum Weg!

Ich sag Euch im Vertrauen, dieses Mal hat Günter als erstes das Ergebnis geschrieben - natürlich erst nach dem Weg aber vorher war auf diesen Seiten nichts eingetragen.

Daher habe ich auch gedrängt, dass meine Insiderberichte als zweites auf die Homepage übernommen werden. Nicht dass mir da etwas untergeht!

Ihr wisst ja, ich notiere mir die Dinge über die der Günter oder jetzt hier die anderen Pilger nicht berichten. Allerdings muss ich schwer aufpassen, da verschiedenes Fotomaterial im Umlauf ist! Grrrrr!!!

28.09.2017 Die Anfahrt, der Flug nach Santiago und die erste Nacht kein Problem. Allerdings hat es gleich in der ersten Nacht geregnet, so dass Günter der Gedanke an einen Regenschirm nicht aus dem Kopf ging!

Das Schließfach in SdC

Haaaaa - immer noch da und gefüllt. Das ist echt erste Sahne!

Na ja - ich - Clefferle - hätte eher ein Zimmer wie ein Schließfach!

Der Schirm von oben

Es war in Portomarin - auf einmal hatte Günter einen Schirm in der Hand - ein Wunder war geschehen!

                

Keiner wusste wie!

Da im Laufe der Etappe dunklere Wolken auftauchten hat Günter den Schirm mal aufgespannt!

     

und damit war sicher gestellt, für die restlichen Etappen kein Regen!

Vielfältige Berufe

       von Günter die zur Sprache kamen, wie

Hühnerflüsterer  - - -  

Bauchschmelzer  - "Schmelze oh Bauch! - Schmelze oh Bauch! - - -  durch Handauflegen

wurde dann ergänzt durch

Brustvergrößerer - "Mhm - anscheinend nur für Frauen!

Pilgerstab Ex- und Import

Pferde- und Eselkrauler

und Nichtregenmacher (siehe oben)!

  und noch das Eine oder Andere mehr!

Beschwerde von Günter

Er meint ich soll das andere Foto nehmen!

Es stehe ja nicht umsonst "Champion" drauf!

Der Schirm wurde dann mit nach Hause genommen und soll jetzt auf dem Marktplatz eingesetzt werden!

Behauptungen von Günter

Immer wieder hat Günter seine Mitpilger auf die vielfältigen Monumente hingewiesen und dabei gesagt, dass diese nach seinem ersten Camino im Jahr 2005 errichtet worden seien.

Manche meinen nun der Pilger ganz rechts wäre Günter! Stimmt aber nicht. Da

Es ist der zweite von links!

Der Pilgerstab

Bekannt ist, dass Günter immer einen Haselnussstab mit auf seinen Weg nimmt. Unterwegs wird dieser beschnitzt und er ist fertig, wenn er von Monte de Gozo nach Santiago de Compostela einläuft. Das war bei diesem Camino nicht so. Es fehlte "de GOZO" - letzter Ort steht nur Monte auf dem Pilgerstab. Ich denke er wird das dann daheim nachholen!

Ansonsten ist der Pilgerstab recht ordentlich geworden!

Ergebnis in Santiago

Ein Ergebnis der anderen Art - Günter hat auf dem Weg oder in Santiago de Compostela immer Geld gefunden. Meistens ein 1-Cent-Stück.

Dieses Mal waren es

Tag 1

5 Cent in der Kathedrale

Tag 2

10 Cent in der Kathedrale

1 Cent in seinem Lieblingslokal - er nennt es den "Schweizer!" - auf dem Boden

1 Cent auf dem Flughafen (Rückflug) nach der Passkontrolle

Und was ist von den anderen Mitpilgern zu berichten?

Also, da meint Günter, ich soll lieber mal das geheime Fotomaterial abwarten!!! He, he!!!

 
     
   
 

  

 

Stand: 09.10.2017

 

Stand: 09.10.2017

 

 
 
   
Impressum     Kontakt      Haftungsausschluss                                                                  © 2017 Günter Schallenmüller                                                          K.s.KLi ceess™  WebHosting