Jakobsweg vom 08.05.2012 - 13.06.2012            

 
 

 

 
 

 

 
   
 

  
  

 

  
  
 

HOME
2012

Der Plan

Vorbereitung

Der Weg

Berichte

Galerie

Clefferle

Ergebnis

 
 

Ups?!?!?

 

    
 

 

  

Das Wetter

 

 (Klick die Flagge)

 
 
 
Das Lied von Salamanca
 

(anklicken)

 
 
 

Packliste

 

Vorbereitung

Via de la Plata

  
  

Was benötige ich an Vorbereitung?

Wie ist meine Vorbereitung?

Auf der Hauptseite ist zu lesen, dass es Probleme mit dem Knie gibt? Am 29.03. bin ich mal wieder fünf Runden im Stadion gelaufen. Im Juni steht ja auch der Halbmarathon in Stuttgart an. Allerdings kann es sein, dass ich den Halbmarathon auf den Karlsruher Lauf verlegen werde.

Was die Ausrüstung anbelangt, weiß ich ja aus den vergangenen Jahren was ich benötige.

Von der Psyche sehe ich keine Probleme, was allerdings ja noch kommen kann.

Na und die Beine werde ich irgendwo unterwegs einweihen. . .

Clefferle wird dabei sein!

Schreibzeug und Foto wird dabei sein!

Auf einer Homepage steht

In Sevilla startend kann man Santiago de Compostela zu Fuß in Etappen von 20 bis max. 47,5 Kilometern in minimal sechs Wochen auf zwei unterschiedlichen Routen erreichen.

Ich muss mich unterwegs also sputen. Es gibt keinen Puffer, da ich in 35 Tagen in S de C sein will / muss um den Rückflug zu bekommen.

Ich gehe davon aus, dass ich relativ oft alleine bin. Sicher wird es nicht so viele Pilger geben, die den gesamten Weg machen.

Fotos und Berichte wird es sicherlich geben. Allerdings erst nach meiner Rückkehr!

Und dann - die Hauptvorbereitung!

Im Familienrat das OK von der Familie (eben wie auch im Jahr 2005).

eingeholt am 28.03.2012

Ich schreib sie nun doch auf - die Ausrüstung

Bei einem so langen Weg ist das Gewicht das im Rucksack mitgeführt wird eine wichtige Entscheidung. Anfangs sah ich das locker.

Jetzt denke ich aber, dass ich wie im Jahr 2005 stark auf das Gewicht achten werde. Der bereits abgesägten Pilgerstab habe ich die Tage gewogen und bin auf 1.100 Gramm gekommen. Ich hatte das dich viel leichter in Erinnerung. Also wiege ich die Pilgerstäbe von den vergangenen Pilgerreisen. Tatsächlich - diese wiegen um die 500 Gramm!

Einen erfahrenen Pilger erkennt man an seinem leichten Rucksack. Täglich einen schweren Rucksack über den Weg zu schleppen ist weder notwendig noch eine sportliche Heldentat und macht auf keinen Fall Spaß.

Allgemein geht man davon aus, dass ein Wanderrucksack nicht mehr als 10 % des eigenen Körpergewichtes wiegen darf. Bei Strecken, die über eine Woche in Anspruch nehmen, kann man noch 1 bis 2 kg dazuzählen.

Das bedeutet, dass ich bei ca. 78 kg allerhöchstens 10 kg mitnehmen möchte!

Es wird also vor dem Weg wieder gewogen werden.

Pilgerausweis

Der Pilgerausweis liegt vor. Der Pilgerpass blickt auf eine ähnlich lange Tradition wie die Jakobsmuschel zurück. Er gilt von jeher als offizieller Ausweis des Pilgers und wurde früher meist von der heimatlichen Kirchenobrigkeit ausgestellt.

Ich habe meinen Pilgerausweis von der Fränkischen Jakobusgesellschaft wo ich ehrenamtlicher Pilgerberater bin.

Auch heute gilt der Pilgerausweis als Nachweis um in staatlichen oder kirchlichen Herbergen zu übernachten. Auch wird mittels eines Stempels im Credencial die Ankunft an den verschiedenen Orten bestätigt.

Wer in Santiago de Compostela nach alter Tradition eine Compostela erwerben will, erhält diese, wenn er mittels seines Credencials im Pilgerbüro Santiagos nachweisen kann, dass er mindestens die letzten 100 km zu Fuß oder 200 km mit dem Rad auf dem Weg unterwegs war.

Für mich selber ist das die vierte Pilgerreise nach Santiago de Compostela (siehe hierzu auf den anderen Seiten dieser Homepage). Damit wird auch der vierte Pilgerausweis - so hoffe ich - mit den verschiedenen Stempeln gefüllt werden.

 
   
 

  
  

 

 

 Fin

 
Stand: 30.06.2012

Stand: 30.06.2012

 
 
 
   
Impressum     Kontakt      Haftungsausschluss                                                                  © 2016 Günter Schallenmüller                                                          K.s.KLi ceess™  WebHosting