Jakobsweg - Camino Norde ab Asturias          

   
   

 

   
   

vom 27.09. - 13.10.2011

   
... ...   ... ...
   
 

 

 

  

 
 

  

 
 
 
  Zur Person
 
  Kontakt
 
  Desiderata
     
   
 
 
  Vorbereitung
 
  Der Weg
  
 
 
 
  Galerie
 
  Ergebnis
 
 
    
 
 
 

 

 

 September 2011

 

(oder Foto anklicken)

 Packliste

 

Gewicht: 9,5 kg 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 Mai 2011

 

 

(oder Foto anklicken)

 Packliste

 

Gewicht: 9 kg 

 
 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
     

Die Vorbereitung

 

.  

.
      

Es geht in die Endphase der Vorbereitungen

Clefferle: Ist ja vollkommen klar, dass keiner fragt: "Und, wie geht es Dir? Herzallerliebstes Clefferle!" Ne, ne, das merk ich mir. Ich werde alles aufschreiben und später alles berichten!!! Ich bin froh, wieder unterwegs zu sein. Dieses mal mit drei Leuten. Das wird dann bestimmt weniger anstrengend wie damals mit dem Günter alleine! Ich bin natürlich immer fit, voll durchtrainiert, guter Laune und frohen Mutes! Bis denne liebe Leser . . .

  • Stand: 26.09.2011 - ein Tag vor dem Start

Schutzengel Metatron

Der Engel ist ein Geschenk - der Name von mir

Nicht / nie alleine Ein Schutzengel ist auch noch zur Truppe gestoßen
     

Die Voraussetzungen:

 
     

Sabine

  • Ich erwarte nichts!
  • Alle Gedanken und Gefühle werde ich auf der Reise hochkommen lassen und können nicht durch hektische Arbeit oder Sport wie hier im Alltag verdrängt werden.
  • Es gibt viel Ruhe und Zeit und das pilgern durch die schöne Natur wird mir helfen meine seelischen Lasten zu verarbeiten.
  • Ich bin mir sicher, dass der Weg mit dazu beitragen wird, dass ich mit mir selbst wieder ins Reine komme und zu meiner inneren Mitte zurück finde.
  • Ich werde Klarheit und Heilung erfahren und Gottes Nähe spüren. Darum möchte ich offen sein für alles was um mich herum und in mir geschieht. Wir starten zu dritt, das ist eine nette Gemeinschaft, dafür bin ich auch dankbar.
  • Aber gehen wird jeder seinen äußeren und inneren Weg zum großen Teil allein.
  • Deshalb mache ich den Jakobsweg! Das kann mir kein anderer Urlaub oder Auszeit ersetzen! Ich habe mich gut vorbereitet und ich weiß, wenn ich das schaffe, dann schaff ich hinterher auch wieder mein Leben!

Ronnie

  • In den Wochen vor dem Weg hatte ich viel Arbeit und kaum Zeit für Training...

  • Körper und Geist
    Ich habe Wasserfalschen im Rucksack den Berg hoch getragen.
  • Werde auf das Gewicht im Rucksack achten.
  • Vom Selbstvertrauen bin ich nicht fit
  • Vom Vertrauen bin ich fit
  • Vom Trauen bin ich erst recht fit
  • Mein Herz wird schlagen - den ganzen Weg!
  • Die Beine werden laufen so weit es geht!

 

  • Santiago wir kommen

 

Günter

  • Ich bin froh, dass wir zu dritt sind und freue mich auf den Weg. Ich habe das Gewicht im Rucksack mehrfach geprüft und auch das Gewicht das mir andere im Kopf mitgeben.
  • Die Dinge von lieben Freunden, die ich mitnehme nach Santiago de Compostela werden sicher dort ankommen.
  • Auf die Gespräche und Eindrücke freue ich mich.
  • Aber auch auf das Alleine sein und das Schweigen.
  • Ich werde jeden Tag meine Achtsamkeitsmeditation machen.
  • Unterwegs werden viele Personen in meinem Herzen mitpilgern.
  • Die nochmalige Änderung - doch mitzugehen ist auf jeden Fall richtig.
  • Körper und Geist
    Der Fuß ist noch nicht in Ordnung. Aber das ist nicht zu ändern. Eigentlich bin ich überhaupt nicht trainiert. Der Kopf ist voll mit vielen Dingen. Für mich war das Jahr eines der enttäuschendsten seit langer Zeit. Wieder einmal habe ich mein Vertrauen verloren. Ich erwarte nicht, dass ich es auf dem Weg finde.
  • Ich weiß nicht, ob ich noch einmal nach Santiago de Compostela kommen werde. In dem Bewusstsein werde ich auch unterwegs sein.
  • Stand 22.09.2011 - Sonderinfo von Clefferle

Günter war heute in der Sauna. Also ich hab mal heimlich über die Schultern geschaut. Das Gewicht vom Mai stimmt nicht mehr!

  • Stand: 21.09.2011 - an einem Mittwoch im September - eine Woche vorher

Pilgertreffen am 14.09.2011
Bei diesem Treffen ändert sich noch einmal alles ein klein wenig. Wir werden zu dritt aufbrechen und hoffentlich auch ankommen. Alle sind froh und haben das Eine oder Andere in der Zwischenzeit für sich selber geklärt.

  • Stand: 14.09.2011 - an einem Mittwoch im September - zwei Wochen vorher

Aus vier mach eins . . .              . . . oder aus eins mach zwei . . .                  . . . oder wie. . .            . . . oder was?!?

Pilgertreffen am 14.09.2011
        TOP 1 * * * Schuhe ausziehen
        TOP 2 * * * Small Talk
        TOP 3 * * * gemeinsames Essen
        TOP 4 * * * Ansprache / Rede von Sabine
        TOP 5 * * * gemeinsamer Austausch / Diskussion Jakobsweg
        TOP 6 * * * Verabschiedung und gute Nachhausefahrt

  • Stand: 16.08.2011

Wir brauchen noch einen Pilgerstab
Pilgerpass bestellen
1. Vorbesprechung
2. Vorbesprechung

Ich selber - - Training - Training - Training - mein Fuß ist noch nicht so wie er sein sollte

Ich selber kann auf die Vorbereitungen vom Mai zurückgreifen.

Die Vorbereitung beginnen bereits im Dezember 2010 mit dem Entschluss auf den Jakobsweg in Spanien zu gehen.

Die Buchung erfolgt genau fünf Jahre nach meiner Rückkehr im Jahr 2005. Ein Tag vorher in der Sauna reifte der Entschluss dazu. Eigentlich ganz schön mutig, wenn man bedenkt, dass ich durch den dreifach gebrochenen Fuß überhaupt nicht gut trainiert bin. Es geht also nicht nur um die Vorbereitung die als Pilger notwendig sind, sondern auch die Vorbereitung die körperliche Fitness dazu zu bekommen.

Als erstes bestelle ich den Pilgerausweis, der auch recht schnell mit weiteren Unterlagen eintrifft:

Mein Rucksack befindet sich momentan (12/2010) mit meiner Tochter Tanja in Australien.

Da ich immer mit einem Pilgerstab unterwegs bin, habe ich bei meinen Runden mit Pia schon eine erste Auswahl getroffen. Der Baum mit meinem Stab ist recht gut "bestückt".

 

 

Einer davon wird

hier  zu sehen sein

und

mich nach

Santiago de Compostela

begleiten

! ! !

 

Das körperliche Training ist auf der Hauptseite Jahr 2011 unter >> Training << nachzulesen. Dieses Training - gemeint ist walken und laufen, wird mich das ganze Jahr begleiten. Es ist auch schon im Vorfeld für den 2. Benefiz-Murmellauf notwenig. Clefferle würde sagen: "Achte auf dein Gewicht, damit nicht wieder ein Ast unter dir weg kracht!"

Da ich auf diesem Jakobsweg wieder einiges mit nach Santiago de Compostela mitnehmen möchte, wird wohl auf dieser Seite noch über weiteres berichtet werden. Zu den Hintergründen einfach mal unter >> Der Plan << schauen.

Für den Weg gibt es ebenfalls eine separate Seite.

Der Flug zum Start ist ebenfalls schon gebucht. Die Anreise zum Startpunkt erfolgt mit air - berlin über Palma nach Oviedo. Hier ist es wichtig frühzeitig am "Ball" zu sein, um noch einen günstigen Flug zu bekommen.

01.05.2011                         Den Pilgerstab . . .
... wieder aus Haselnuss ist heute vom Baum gefallen. Ich habe ihn tatsächlich von dem Baum oben geholt.

Ich habe ihn heute geholt. Er liegt gut in der Hand und mit dem Ende meiner BALANCE - Zeit (was den Verein Balance e.V. anbelangt, beginnt mit diesem Pilgerstab quasi auch schon wieder eine neue Zeit.

Wie bei allem Wandel - es waren immerhin fast fünf Jahre als Vorsitzender ist etwas Wehmut da. Andererseits habe ich wieder mehr Zeit. Ich hatte ja darüber in der Vergangenheit schon geschrieben.

Und,

der Selbsthilfe bin ich auch weiterhin mit meinen Gruppen und vielfältiger Öffentlichkeitsarbeit verbunden.

Der Pilgerstab ist noch zu groß. Da noch Blätter dran sind, habe ich ins Wasser gestellt. Diesmal wird der Stab bis auf die Tage schon vorher "bearbeitet".

22.05.2011                         Die Packliste . . .
... möchte ich nun ergänzend auch noch einstellen. Ich bin dieses Mal mit leichtem Gepäck unterwegs!l

Sie ist links unter dem Rucksack als pdf - Datei zu finden.

Aufgrund dem mangelnden Training bin ich vom körperlichen untrainiert und vom psychischen aufgrund der vergangenen Wochen und Monate so schlecht drauf wie im Jahr 2005 vor meinem stationären Aufenthalt.

Zum Glück habe ich aufgrund der Ereignisse in den Monaten 11 kg abgenommen.

   
   
     

  Impressum Jakobsweg 2011

Copyright © 2009 - 2011 Günter Schallenmüller                                            K.s.KLi™ & ceess™  WebHosting